Audio-Technica Audio Technica AT120Eb Tonabnehmer Nachfolger des AT120E, Endlich war der Weichspüler weg

Nachdem mein über 30 jahre altes akg p25md nach dem jüngsten revival meines alten plattenspielers irgendwie doch das zeitliche gesegnet zu haben schien (irgendwie fehlten die klaren und feinen höhen von früher. ), mußte ein neues system her, nachdem alle anderen aktionen zur wiederbelebung der akg erfolglos geblieben waren. Nach der wie gewohnt prompten lieferung durch amazon wurde das audio technica at120eb flugs eingebaut, ohne schwierigkeiten; mit der ortofon-schablone ausgerichtet, und mit einer tonarmwaage die auflagekraft gemäß herstellervorgabe (1,4 g) eingestellt. Dann ganz ungeduldig der erste hörtest gestartet: super, so soll sich vinyl anhören. Ein sehr schönes baßfundament, tief und knackig, die mitten nicht zu aufdringlich, und schöne, klare, präzise höhen: ein klang, wie von einer cd gewohnt. Kein bißchen müde oder flach, sondern sehr schön dynamisch und knackigwas jedoch auffiel: das system produziert deutlich mehr knistern als mein altes akg system. Ob das daran lag, daß das akg durch den mangel an höhen das hochfrequente knistern der vinyl-rillen einfach unterdrückte, oder ob das at120eb in dieser hinsicht einfach auffälliger arbeitet, kann ich nicht beurteilen. Da ich jedoch das system zur digitalisierung meiner vinyl-schätze einsetzen will, hat die de-noise-software eben etwas mehr zu tun. Trotz dieser schwäche ein sehr schönes system, mit schönem klaren klang.

Ich habe das audio technica in einem thorens td125 mit dem tonarm tp16 verbaut. Meine hörrichtung umfasst so ziemlich alle musikrichtungen, bevorzug aber blues, rock und jazz. Dabei ist mir aufgefallen, dass das audio technica die höhen gegenüber dem vorgängersystem ortofon no. 2 etwas stärker hervorhebt. Bei einigen platten kommen die höhen leicht schrill und verzerrt. Vielleicht legt es sich nach einer gewissen einspielzeit, es sind jetzt ca. Die montage des systems erfolgte mit schablone und shure-tonarmwage, daran sollte es nicht liegen. Der klang des systems ist auch nicht schlecht, sondern im vergleich mit dem ortofon eben ein wenig höhenbetont. Die bässe kommen klar, aber ein wenig zurückhaltend.

Perfecte keuze, aansluiting op mijn thorens draaitafel ging prima.

Key Spezifikationen für Audio Technica AT120Eb Tonabnehmer Nachfolger des AT120E:

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Typ VM Dual Magnet Befestigung Halbzoll Frequenzbereich 20 – 25.000 Hz Kanaltrennung 28 dB (1 kHz) Kanalbalance am Ausgang 1,0 dB (1 kHz) Ausgangsleistung 4,0 mV (at 1 kHz, 5 cm/sec) Vertikaler Abtastwinkel 20° Vertikaler Auflagekraftbereich 1,0 to 1,8 g (standard 1,4 g) Nadelschliff Elliptisch Nadelabmessungen 0,3 x 0,7 mil Schaftform der Nadel Nackter Rundschaft Nadelträger Aluminium hohl Spulenimpe
  • danz 3,200 ohms (1 kHz) Spuleninduktivität 350mH (1kHz) Statische Nadelnachgiebigkeit 35 x 10-6cm dyne Dynamische Nadelnachgiebigkeit 10 x 10-6cm / dyne (100Hz) Empfohlene Lastimpedanz 47.000 ohm Empfohlene Lastkapazität 100-200 pF Gewicht 6,5 g Abmessungen 17.3 (H) x 16.0 (W) x 28.2 (L) mm Ersatznadel ATN120Eb Beiliegendes Zubehör nichtmagn. Schraubendreher; Antistatischer Nadelpinsel; 2 Montageschrauben 10 mm; 2 Montages
  • chrauben 5 mm; 2 Sechskantmuttern; 2 Rundmuttern; 4 Abstandshalter;

Kommentare von Käufern

“Gute Qualität
, Kan mijn oude LP’s weer afspelen.
, Schön aufgelöster Klang

. Mit leicht heller abstimmung bei den höhen. Für den preis bekommt man einen sehr gut verarbeiteten tonabnehmer mit nacktem diamant und elliptischem schliff. Im lieferumfang befinden sich schrauben, eine nadelbürst und die anleitung. Headshellkabel sind keine dabei. Bei meinem exemplar sitzt der nadelträger perfekt im tonabnehmergehäuse. Ebenso perfekt ist die nadel auf dem nadelträger montiert. Insgesamt wirkt der tonabnehmer mit den vergoldeten kontaktstiften sehr hochwertig, obwohl das gehäuse überwiegend aus kunststoff besteht. Aus klanglich anspruchsvollen schallplatten, wie z. Dire straits, sade oder pink floyd holt die nadel sehr viel details heraus.

. Als das at 120 eb auf dem tonarm meines audio technica at-lp120 plattenspieler montiert war. Dieser kam ab werk mit dem at 95 e und das ist gewiss kein tonabnehmer mit schlechtem preis-leistungsverhältnis. Beim ersten probehören klang das at 120 eb im vergleich zum at 95 e gerade im bassbereich ziemlich dünn, aber dieser eindruck verflog beim genaueren hören ziemlich schnell. Der bassbereich ist zwar schon schlanker, aber deutlich straffer und sauberer. Wo bei manchen pop-lps das at 95 e fast schon zum wummern neigte, brachte das at 120 eb die bässe sehr sauber und kontrolliert rüber. Je höher die tonlage dann wird, umso klarer und glänzender wird die wiedergabe dann. Stimmen erhalten mehr körper, streicher und hi-hats bekommen sehr viel ausdruck ohne sich in den vordergrund zu drängen, gezupfte gitarrensaiten kommen viel impulsiver ans ohr und das räumliche bild wird viel offener und zugleich klarer strukturiert. Die 2013 er ausgabe von mike oldfields “crises” war auch ein totaler genuß. Magie reilly klang bei “moonlight shadow” noch gefühlvoller und die gitarren vom großen meister noch etwas perfekter. Das gleiche erlebnis war bei der 1989er oldfield lp “earth moving” beim titel “blue night” zu hören. Audio Technica AT120Eb Tonabnehmer Nachfolger des AT120E Bewertungen

Habe das teil für meinen vater bestellt. Er ist sehr zufrieden damit.

Summary
Review Date
Reviewed Item
Audio Technica AT120Eb Tonabnehmer Nachfolger des AT120E
Rating
4.3 of 5 stars, based on 7 reviews